Neues Fahrradverleihsystem: „Regio-Rad-Stuttgart“ startet im Mai

Das neue Rad-Verleihsystem nimmt im Mai seinen Dienst auf. 22 Kommunen aus der Region sind beteiligt.

LSW |

In zunächst 22 Kommunen der Region Stuttgart wird unter Federführung der Stadt Stuttgart am 1. Mai ein neues Fahrradverleihsystem eingeführt. 685 Fahrräder sollen unter dem Namen „Regio-Rad-Stuttgart“ zur Verfügung stehen. Die Räder werden Touren zwischen den Kommunen ermöglichen. Sie müssen nicht zurückgebracht, sondern können in den beteiligten Kommunen abgestellt werden. Das ebenfalls von der Bahn betriebene System „Call a Bike“ bleibt bis zum Start des neuen Verleihsystems in Betrieb, bei Pedelecs sogar bis November. Denn die 313 Elektro-Räder, die vorgesehen sind, können nicht rechtzeitig zum Start geliefert werden.

Allein in Stuttgart soll es 60 Stationen geben, von denen zehn virtuell sein werden. Das heißt, sie bestehen aus einer gekennzeichneten Fläche, die vom Rad erkannt wird. Für Serviceleistungen und Verteilung der Räder ist die  Deutsche Bahn Connect verantwortlich. Etwa 750 000 Euro wird das Projekt jährlich kosten. Am 1. November kommen 13 weitere Kommunen dazu. Das Projekt hätte schon 2017 starten sollen, die Ausschreibung hatte aber kein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht. dpa/dgr

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

 
 

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr